Social Media News und Trends

Facebook, Internet, Social Media

Facebook: Beiträge für die Zukunft planen

Das soziale Netzwerk Facebook hat einige Neuerungen veröffentlicht. Es ist nun möglich, Beträge für die Zukunft zu planen. Außerdem gibt es eine neue Rubrik für Seiten: Administratorenaufgaben.

Im Publisher von Facebook ist ein weiteres Icon aufgetaucht. Die Uhr dient dazu, einen geschrieben Beitrag zu speichern und zu einer gewünschten Zeit zu veröffentlichen.

Die Planung wirkt noch ein wenig schwierig, da zunächst erst das Jahr, dann der Monat, der Tag und die Uhrzeit ausgewählt werden muss. Es bleibt abzuwarten, ob Facebook noch das Feature eines Kalenders einfügt.

Viele Seitenbetreiber dürften sich über diese Änderung freuen – bei den Entwicklern von TweetDeck, HootSuite und Co wird die Freude eher gering sein, da dieser Punkt ihre Programme hervorhob.

Zu erwähnen ist es sicherlich, dass Facebook auch Statusupdates für die Vergangenheit akzeptiert. Die Beträge werden dann direkt veröffentlicht und an die richtige Stelle der Chronik eingeordnet.

Eine Übersicht aller geplanten Beiträge findet ihr im Aktivitätenprotokoll.

 

Administrationsaufgaben für Facebook-Seiten

In der Facebook-Seiten-Verwaltung findet ihr nun den Punkt Administrationsaufgaben. Dieser Punkt beinhaltet sämtliche Seitenadministratoren und deren Rolle.

Bisher sind folgende Rollen von Facebook vorgegeben:

  • Manager: kann Administrationsaufgaben verwalten, Narichten verschicken, Beiträge im Namen der Seite poste, Werbeanzeigen erstellen und Statistiken einsehen.
  • Inhalte erstellen: dieser User kann die Seite bearbeiten, Nachrichten verschicken, Beiträge im Namen der Seite posten, Werbeanzeigen erstellen und Statistiken aufrufen.
  • Moderator: kann auf der Seite Kommentaren antworten und löschen, im Namen der Seite Nachrichten versenden, Werbeanzeigen erstellen und Statistiken abrufen
  • Statistikanalyst: kann Statistiken aufrufen

Für Unternehmen, welche sich als Dienstleister im Web verstehen, wie Beispielsweise Social Media Agenturen, ist diese Funktion sehr interessant, da jedem Admin nun seine Rechte/Rolle zugeschrieben werden kann.

Keine Kommentare möglich.

Visit Us On TwitterVisit Us On FacebookVisit Us On Google Plus